>

Semino im Wohnmobil - Fanclub Semino Rossi

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Semino im Wohnmobil

Von Fan zu Fan > Nachlese

Semino Rossi rollt im Wohnmobil
von: Dirk Steinbach und Theo Klein (Foto)
Semino Rossi (56) ist seit 15 Jahren einer der größten Schlager-Stars. BILD hat ihn exklusiv bei seinem ausverkauften Konzert im Circus Krone hinter der Bühne besucht. -Der gebürtige Argentinier erfüllt sich gerade einen Lebenstraum. „Ich singe Latino-Songs, begleitet von einer tollen Band und Tänzern. Alles live. Ich will zeigen, dass ich mehr kann als Schlager“, sagt er. „Wenn nicht jetzt, wann dann?“
Zu den Auftritten fährt Rossi selbst - im Wohnmobil. „Das war meine beste Idee. Ich habe sehr viel Platz und fühle mich wie im Urlaub.“ Mit Tempo 100 tuckert er gemütlich von Stadt zu Stadt. „Ich muss doch nicht schnell sein. Manchmal halte ich irgendwo spontan, mache eine gemütliche Pause oder übernachte an einer Raststätte.“In das für die Tour geliehene Wohnmobil passe auch sein großer Koffer mit den vier in in Argentinien geschneiderten Anzügen, den Schuhen und Hemden. „Zudem habe ich mein Bett, meine Toilette und Dusche immer dabei.

Die Produktion ist für eine solche Tournee amtlich. Zwölf Musiker, zwei Sängerinnen und das Tango-Weltmeister-Paar von 2013 auf der Bühne. 19 Crew-Mitglieder reisen mit Rossi in zwei Bussen durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. „Wir sind wie eine große Familie“, so der Sänger. „Alle haben richtig viel Freude an ihrem Job.“
Für das Essen sorgt Foodsoul Catering aus Frankfurt, die auch für viele andere Stars kochen. „Ich koche aber manchmal selbst für das Team. Mache das sehr gerne“, sagt Rossi. Köchin Babsi (25): „Semino kann das richtig gut.“
Nachmittags probt der Star mit seinen Musikern. Eine Stunde, sehr konzentriert. Immer wieder unterbricht er, gibt Hinweise, verbessert. Jeder weiß, wer der Chef ist. Rossi ist zwar bestimmt. Sorgt jedoch mit Charme und Witz für eine gute Stimmung. „Dieser Spaß im Team ist mir ganz wichtig.“Dann zieht sich der Star in sein rollendes Zimmer zurück. „Vor jedem Auftritt halte ich eine einstündige Siesta“, sagt er. „Das ist mir ganz wichtig.“

Derart ausgeschlafen begeistert Rossi seine Fans. Die feiern ihn trotz der ungewohnten Klänge mit stehendem Applaus. „Ich bin gerade sehr, sehr glücklich!“

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü